Textproben

Rollenprosa: WARUM MEIN FREUND ALEXANDER DAS FUNKHAUS VERKAUFT // Dass der Alex sein Funkhaus verkauft, ist meine Schuld. Ja, Sie lesen richtig: Meine Schuld, denke ich, nein, ich weiß es aus sicherer Quelle, aus allererster Hand genaugenommen, dass es sich eben nicht so verhält, wie von allen Seiten behauptet wird, nein, der Verursacher allen Übels bin ich, der Hauptschuldige: ich, niemand anderer; aber von vorn: Anlässlich der Hörspielgala im Radiokulturhaus ergab es sich, dass ich nebenan, im Radiocafé, jemanden kennenlernte (…) Quelle: etcetera, Nr. 65, St. Pölten 2016.

Mikrodrama: VERWALTUNG // Gang eines Wiener Amtsgebäudes. Aus einem Zimmer dringt, bei geschlossener Tür, heiteres Geplauder. Nach einer Weile langsam einkehrende Stille, unterbrochen von Bürogeräuschen: Stempeln, Klammern, Lochen. Plötzlich: ERSTE STIMME: Streber! Schallendes Lachen, in der Folge allgemeine Heiterkeit (…) Quelle: Wienzeile, Nr. 69, Wien 2016.

Minidrama: FENSTERSTURZ // Prokop am offenen Fenster. Huttner tritt auf. HUTTNER: Und? Prokop schüttelt den Kopf. Huttner schüttelt den Kopf, geht ab. Prokop steht da wie gelähmt. Erneuter Auftritt Huttners. HUTTNER: Immer noch das gleiche? PROKOP: Freilich. HUTTNER: Das darf doch nicht wahr sein! PROKOP: Ist aber so. HUTTNER: Und weiter? PROKOP: Nichts. Ich kann nichts mehr machen. Bitterer Ernst (…) Quelle: Sterz, Nr. 107, Graz 2013.

Monodrama: KUGEL FÜR SDRNEK // Intro / Sdrneks Büro im obersten Stock. In der Mitte ein großes, rundes Objekt, welches mit einem schwarzen Tuch verhüllt ist. Sdrnek kommt herein, umkreist es, bleibt stehen, bewegt sein rechtes Bein auf und ab. SDRNEK: Müdes Fleisch / Pünktlich auf der Schlachtbank / Bereitgestellte Humanressource / Maßnahme zur Gewährleistung der Produktivität / Er steht still, summt ein Lied (…) Quelle: Facetten 2016, Bibliothek der Provinz, Linz/Weitra 2016.

Mundart-Miniatur: GUAD // guad woa des / guad / åwa wiaggle / wiaggle guad / woa des / jå / des schdimmd schã / då kãnn ma wos doa / jå / des schdimmd a / wãnn ma so wü / åwa na / iazzd dua di ned åwe / des zoid se ned aus / wei es woa eh guad / es woa eh wiaggle guad / freile woas guad / guad woas drozzdem / und wãnns ned so guad woa / dãnn måchs nexds moi bessa (…) Quelle: etcetera, Nr. 60, St. Pölten 2015.

Reizwortoper: PRESSWURST // Personen: Eine Schauspielerin die eine liebliche Blume spielen kann / Eine Schauspielerin die einen verstockten Storch spielen kann / Eine Schauspielerin die ein derbes Vollweib spielen kann / Ein Schauspieler der einen stattlichen Baum mit trockenem Humor spielen kann / Gegebenenfalls ein Schauspieler der Regieanweisungen lesen kann / Jedenfalls ein Haufen der ein hohes Tempo gehen muss (…) Quelle: www.jenny-literatur.at/presswurst